Donnerstag, 26. April 2018

Guten Morgen. Ich bin eigentlich niemand der sich öffentlich beschwert oder meckert ich halte mich eigentlich aus den meisten Themen raus aber das immer wieder kehrende Thema in der Pflege regt mich langsam auf. Mehr Geld für Pflegekräfte, an sich ein guter Ansatz aber ich habe auch ein paar Jahre in der Pflege gearbeitet musste ich auf Grund von gesundheitlichen Problemen damals aufhören. Aber ich denke das größte Problem in der Pflege ist die Menschlichkeit ich verstehe nicht wie so viele Pflegekräfte den Beruf erlernen können, jedoch keinerlei Funken von Menschlichkeit besitzen. In den Jahren als ich in der Pflege war, war das das größte Problem! Sowie das Miteinander unter den Pflegekräften. Weder Team noch Zusammenhalt wird dort groß geschrieben. Jeder denkt nur an sich, das er ja nicht so viel machen muss und das er dann frei kriegt wann er will. Leute das ist Euer Job. Und nur weil man für den MDK die Unterlagen gut aufbereiten kann und gut reden kann, ist man noch lange keine gute Pflegekraft. Fragt mal die Heimbewohner selbst, lasst Sie mal jede Pflegekraft beurteilen, dann werden die wahren Helden im Heim hervor kommen. Denn die Bewohner im Pflegeheim sind nicht doof und merken ganz genau wie man mit Ihnen umgeht! Beschwert sich ein Bewohner wird gleich im PC vermerkt Bewohner verwirrt...und schon ist die Pflegekraft auf der sicheren Seite. Traurig solch System. Man sollte bei Einstellung einen Test einführen und Video Kameras im ganzen Altenheim so das auch Missstände und unmenschliche Pflegekräfte aussortiert werden können! Nach einer Probezeit die ganzen Bewohner befragen die im Kopf noch fit sind und so versuchen schlechte Pflegekräfte auszusortieren. Denn es gibt Sie noch die wahren Helden in der Pflege nur werden Sie oft von den weniger guten Menschen verdrängt, weil Sie den Mund nicht aufmachen und sich raus halten, keinen Stress wollen oder Angst um Ihren Arbeitsplatz haben. Es gibt viele kompetente Pflegekräfte, auch viele die die Leute im Heim wie Ihre eigene Oma oder Ihrem Opa behandeln. Ich habe Sie kennengelernt und bin stolz, das genau diese in der Pflege jeden Tag mit Herz und Verstand handeln. Das sind die Pflegekräfte die meinen Respekt verdienen! Die Zeit ist ebenfalls ein Problem, denn man kann niemals pauschalisieren wie lange man für jeden Bewohner morgens zum waschen benötigt und wer will schon schnell schnell morgens gewaschen und angezogen werden? Ich nicht. Ohne mal ein liebes Wort und wenn mal was dazwischen kommt muss man sich verdammt nochmal die Zeit nehmen dem Bewohner gerecht zu werden! Ein Pflegeheim kostet verdammt viel Geld und dafür hat der Mensch auch einen gewissen Service verdient. Vielleicht sollte die Pflege mal grundsätzlich überdacht werden! Jegliches Mobbing untereinander muss aufhören! Untereinander helfen und unterstützen unter Pflegekräften muss selbstverständlich werden. Ihr seid zum arbeiten da, das ist Euer Job und dafür werdet Ihr bezahlt. Bezahlung kann immer mehr sein in jedem Beruf aber viele in der Pflege arbeiten da auch weil Ihnen der Job mit älteren Spaß macht! Das sollten einige mal nicht vergessen die wahren Probleme bestehen im Miteinander, der fehlenden Menschlichkeit und der Zeit in der Pflege!!! Da sollte man mal anfangen und auch die Bewohner mit einbeziehen. Viele sind noch fit im Kopf und ertragen wortlos wie man mit Ihnen umgeht. Die Bewohner müssen mit einbezogen werden, denn dann würden Misshandlungen und niederträchtiges Verhalten in der Pflege auch auffallen und aufhören aber solange die schlechten und unmenschlichen Pflegekräfte in den Himmel gehoben werden und die wirklich guten und kompetenten aus der Pflege gedrängt werden wird das Pflegesystem so bleiben. Wehe wenn meine Kinder mich mal ins Pflegeheim stecken wollen später, das ist das letzte was ich will solange es dort so zugeht. Vieles kennt man auch dem Fernsehen und einiges habe ich selbst erlebt. Positiv sowie negativ. Es ist Zeit das sich in der Pflege mal was ändert und dann nicht nur die Bezahlung! In diesem Sinne das mal von mir zu dem ewigen Thema Pflege. LG Sandra